#resetthenet – Wir machen mit!

restthenet2

Der Name ist zwar nicht Programm, aber dennoch eine sehr interessante Aktion unserer Meinung nach. Was genau hinter #resetthenet steckt erfahrt ihr jetzt.

 

resetthenet wird von diversen Firmen und Organisationen unterstützt. Dabei handelt es sich um ein Aktionstag mit dem Ziel am 05.06.2014 mehr Bewusstsein für eine sichere Kommunikation im Internet zu schaffen. Auslöser für diese Aktion sind die anhaltenden Veröffentlichungen über die massenhafte Ausspähung / Überwachung persönlicher Daten des US Geheimdienstes NSA & Co. Edward Snowden übergab Anfang Juni 2013 tausende von Dokumenten, die mit jedem Tag mehr belegen, wie umfangreich unsere Kommunikation und die damit verbundenen persönlichen Daten abgefangen, gespeichert und verarbeitet werden.

Die Initiatoren schreiben dazu (frei übersetzt).

Das Problem
„The NSA is exploiting weak links in Internet security to spy on the entire world, twisting the Internet we love into something it was never meant to be: a panopticon.“
Die NSA nutzt Schwachstellen im Internet aus, um die gesamte Weltbevölkerung auszuspähen. Damit machen sie das Internet, welches wir lieben, zu etwas, für das es nicht gedacht war: ein Panoptikum.

Die Lösung
„We can’t stop targeted attacks, but we *can* stop mass surveillance, by building proven security into the everyday Internet.“
Wir können gezielte Angriffe nicht stoppen, aber wir *können* die Massenüberwachung stoppen, indem wir bewerte Sicherungsmechanismen in unserer täglichen Internetnutzung „einbauen“.

Der Plan
„First, get hundreds of sites & apps to add proven security (like SSL). Then on June 5, we’ll run a splash screen *everywhere* to spread NSA-resistant privacy tools.“
Zu aller erst müssen so viele Seiten & Apps wie möglich dazu bewegt werden Verschlüsselung (wie SSL) zu nutzen. Dann schalten wir am 05 Juni überall einen „splash screen“, um NSA-Resistente Tools zu verbreiten und damit unsere Privatsphäre zu schützen.

In einem Video wird die Aktion weiter erklärt.

Wir finden das dies ein richtiger Schritt, in die die richtige Richtung ist. Auch wir von Jabber.de wollen dazu beitragen, dass Bewusstsein für die Sicherheit unserer aller Daten zu schärfen. Aus diesem Grund haben wir schon lange vor der Aktion jegliche Kommunikation zu und von unserem Jabber-Server verschlüsselt!

Am 05. Juni werden auch wir die „splash site“ und somit Zeichen setzen!

Euer Jabber.de-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.